B U N D E S K R E I S L I G A "Deutscher Fussballkreisligameister 2017" Fussballclub Neuenhagen
                                                                B U N D E S K R E I S L I G A                                                    "Deutscher Fussballkreisligameister 2017"   Fussballclub Neuenhagen

 

Ergebnisse des Turniers um die inoffizielle „Deutsche Fussballkreisligameisterschaft 2013“

 

Gruppe A: SV Kickers Wahnbek - LTS Bremerhaven IV 3:0

                 SG Englis/K./A. - SV Kickers Wahnbek 0:3

                 LTS Bremerhaven IV - SG Englis/K./A. 3:0

 

Endstand

  1. SV Kickers Wahnbek 6:0 Tore 6 Punkte

  2. LTS Bremerhaven IV    3:3 Tore 3 Punkte

  3. SG Englis/K./A.            0:6 Tore 0 Punkte

 

Gruppe B: SV Pastow II - VFL Tremsbüttel 0:3

                 SG Ahnatal - SV Pastow II 3:0

                 VFL Tremsbüttel - SG Ahnatal 2:0

 

Endstand

  1. VFL Tremsbüttel 5:0 Tore 6 Punkte

  2. SG Ahnatal           3:2 Tore 3 Punkte

  3. SV Pastow II         0:6 Tore 0 Punkte

 

Gruppe C: FSV Schöningen 2011 - SV Saar 05 Saarbrücken II 1:0

                 VFL Witzhelden - FSV Schöningen 2011 0:2

                 SV Saar 05 Saarbrücken II - VFL Witzhelden 3:0

 

Endstand

  1. FSV Schöningen 2011         3:0 Tore 6 Punkte

  2. SV Saar 05 Saarbrücken II 3:1 Tore 3 Punkte

  3. VFL Witzhelden                      0:5 Tore 0 Punkte

 

Halbfinale (ausgelost):

 

FSV Schöningen 2011 - SV Kickers Wahnbek 0:2

VFL Tremsbüttel - SV Saar 05 Saarbrücken II 0:0 2:4n.E.

 

Spiel um Platz 3 (Elfmeterschießen)

 

FSV Schöningen 2011 - VFL Tremsbüttel 4:5

 

Finale

 

SV Kickers Wahnbek - SV Saar 05 Saarbrücken II 2:0

 

Torschützenkönig des Turniers:
Marcel Salomo – 4 Treffer / SV Kickers Wahnbek

Bester Spieler des Turnieres:
Harald Begau / SG Ahnatal

 

Liebe Sportfreunde,

 

das erste Turnier um die inoffizielle „Deutsche Fussballkreisligameisterschaft 2013“ ist am Samstagabend zu Ende gegangen und fand im SV Kickers Wahnbek einen würdigen Nachfolger des SV Hülzweiler.

 

Die Mannschaften vom SV Pastow II, VFL Tremsbüttel, SG Ahnatal, LTS Bremerhaven IV,

FSV Schöningen 2011, SV Kickers Wahnbek, SG Englis/Kerstenhausen/Arnsbach, SV Saar 05 Saarbrücken II und VFL Witzhelden haben für alle Kreisligisten in Deutschland beste Werbung gemacht und gezeigt, dass auch in Kreisligen ein toller Fussball gespielt wird.

 

Sportlich war der SV Kickers Wahnbek nicht zu schlagen. Die Mannschaft war in allen Mannschaftsteilen top besetzt und hat in vier Spielen gezeigt, dass sie zu Recht in der bundesweiten Tabelle auf Rang 1 stehen. Nach Meisterschaft und Pokal, nun auch der Titel eines „Deutschen Fussballkreisligameister 2013“. Nach der Damenmannschaft des VFL Wolfsburg, der Herrenmannschaft des FC Bayern München ist nun der SV Kickers Wahnbek die dritte Mannschaft in Deutschland, die das Triple holte.

An dieser Stelle einen herzlichen Glückwunsch an das Trainergespann Claaßen/Wojcik und seinem tollen Team.

 

Mit Ausnahme des Siegers war bei den anderen Mannschaften kein großer Leistungsunterschied zu sehen. Auch wenn die Ergebnisse am Samstag zum Teil recht deutlich ausfielen, zeigten alle, dass sie zu Recht Meister ihrer Ligen geworden sind.

In der Gruppe A dominierte der SV Kickers Wahnbek und zog mit 6:0 Toren und 6 Punkten souverän ins Halbfinale ein. Dahinter rangierte die Mannschaft vom LTS Bremerhaven IV, die zwar gegen Wahnbek mit 0:3 Toren den Kürzeren zogen, aber die SG Engli/K./A. mit einem 3:0 Sieg auf Rang 3 der Tabelle verwiesen.

In der Gruppe B zog der VFL Tremsbüttel souverän mit einem 3:0 Sieg gegen SV Pastow II und einem 2:0 gegen die SG Ahnatal ins Halbfinale ein. Die SG Ahnatal besiegte den SV Pastow II mit 3:0 Toren und landete auf dem zweiten Platz.

In der Gruppe C zeigte der FSV Schöningen 2011 warum er in der bundesweiten Tabelle auf Rang 3 rangiert. Mit einem 2:0 gegen VFL Witzhelden und einem 1:0 gegen SV Saar 05 zogen die Schöninger ins Halbfinale ein. Im abschließenden Spiel landete der SV Saar 05 eine Punktlandung. Die Saarländer mussten das Spiel gegen den VFL Witzhelden mit 3:0 Toren gewinnen um als bester Zweiter ins Halbfinale einzuziehen. Genau dieses Ergebnis erzielten sie dann auch und die Freude um den Einzug ins Halbfinale war um so größer.

 

Im Anschluß an die Vorrunde wurde durch den ehemaligen Nationalspieler der DDR, Wolfgang Steinbach, das Halbfinale ausgelost.

 

In der ersten Partie standen sich die beiden Vertreter aus Niedersachsen gegenüber. FSV Schöningen 2011 und der SV Kickers Wahnbek. Nach Anfangs ausgeglichener Partie kamen die Wahnbeker immer besser ins Spiel und erzielten verdient die 1:0 Führung. Das 2:0 der Kickers ließ dann auch nicht lange auf sich warten und mit diesem Ergebnis erreichten sie damit das Finale.

 

Das zweite Halbfinale zwischen dem VFL Tremsbüttel und dem SV Saar 05 II war total ausgeglichen und endete leistungsgerecht 0:0. Somit musste im anschließenden Elfmeterschießen die Entscheidung um den Einzug ins Finale fallen. Hier hatten die Saarländer das glückliche Ende auf ihrer Seite und gewannen das Elfmeterschießen mit 4:2 Toren.

 

Das Spiel um Platz 3 wurde in Form eines Elfmeterschießens ausgetragen und hier hatte dann der VFL Tremsbüttel mehr Glück und gewann mit 5:4 Toren gegen den FSV Schöningen 2011 und wurde somit Dritter.

Im Finale zwischen dem SV Kickers Wahnbek und dem SV Saar 05 II boten die Saarländer dem SV Kickers bis zur 20. Minute Paroli aber quasi mit dem Halbzeitpfiff gingen die Wahnbeker durch ihren Torschützenkönig Marcel Salomo mit 1:0 in Führung. Das 2:0 fiel dann in der 24.Minute durch Mascholino Dusbaba durch einen klassischen Konter und einer tollen Stafette im Angriffbereich der Kickers. Damit war das Finale entschieden, dem SV Saar 05 II fehlte zum Schluß auch die Kraft, um sich gegen die Niederlage zu stemmen.

 

Das Finale endete schließlich mit einem 2:0 Sieg der Wahnbeker, die ein würdiger und verdienter Sieger des Turniers waren. Dieses haben auch alle teilnehmenden Mannschaften neidlos anerkannt und den Wahnbekern für ihre tolle Leistung gratuliert.

Wie man auch sagen muss, dass das Turnier sehr friedlich über die Bühne ging und es zu keinen Auseinandersetzungen gekommen ist.

 

Die anschließende Stimmung nach Finale und vor der Siegerehrung war grenzenlos. Insbesondere die Mannschaft von der SG Ahnatal zog die anderen Mannschaften in ihren Bann und zeigte, wie aus einem Fussballevent ein Fest entsteht. Die einzelnen Gesangsbeiträge der Vereine waren phänomenal und Dieter Bohlen hätte seine wahre Freude gehabt. Nach der Siegerehrung wurde noch bis in den frühen Morgen gefeiert und es wurden auch die ersten Freundschaftstreffen zwischen den Vereinen vereinbart.

Bei der anschließenden Siegerehrung wurde der beste Spieler des Turniers gekürt und der beste Torschütze während des Turniers.

 

Bester Spieler wurde Harald Begau von der SG Ahnatal

und

Bester Torschütze Marcel Salomo vom SV Kickers Wahnbek

 

Reihenfolge nach Abschluß des Turniers:

 

1. und neuer „Deutscher Fussballkreisligameister 2013“

 SV Kickers Wahnbek

 

2. und Vizemeister

SV Saar 05 Saarbrücken II

 

3. VFL Tremsbüttel

 

4. FSV Schöningen 2011

 

5. SG Ahnatal

 

6. LTS Bremerhaven IV

 

7. VFL Witzhelden

 

8. SV Pastow II und SG Englis/K./A.

 

Fazit:

Ein rundum gelungenes und faires Turnier, das beste Werbung für den Kreisligafussball war und auch gezeigt hat, dass das Niveau der einzelnen Ligen keine großen Unterschiede aufweist -Wahnbek mal ausgenommen- . Die Fernsehberichterstattungen von Sky Sport News und dem NDR von vor Ort haben gezeigt, dass das Interesse immer größer wird und unbedingt weiter fortgesetzt werden muss. Der einzige Wermutstropfen war das Wetter (stürmisch und nass) und demzufolge das Zuschauerinteresse an dieser Veranstaltung.

 

Im nächsten Jahr gibt es eine Fortsetzung dieses Turniers wobei der Ausrichter noch gesucht wird. Wer also Interesse an der Ausrichtung der „Deutschen Fussballkreisligameisterschaft 2014“ hat, möge sich bitte per Mail mit mir in Verbindung setzen.

 

Desweiteren habe ich gemerkt, dass auch Sponsoren von Vorteil wären. Wer Interesse an einem Sponsoring hat, darf sich auch gerne mit mir in Verbindung setzen.

 

 

Kontakt:

 

Jörg Heitner

joerg.heitner@me.com

 

Mobil: 0152 / 31813264

Festnetz: 04922 / 5023230 



Druckversion Druckversion | Sitemap
© Bundeskreisliga / Bundesmöwe